Fallstudie PMMA-Perlen

cuvettes4210513-210955_028

 

 

 

 

 

 

Verkürzen Sie die Zeit bis zur Markteinführung Ihrer Produkte mit PMMA-Perlen hoher optischer Reinheit für medizinische Diagnosegeräte

Polymer: Diakon® PMMA-Perlen
Anwendung: Küvetten für medizinische Diagnosegeräte (optische Anwendungen: optische Linsen, Lichtdiffusoren/LED-Kollimatoren)
Verarbeitung: Spritzguss

Wichtigste Vorteile von PMMA -Perlen gegenüber Granulat:
– Extreme optische Reinheit
– Hohe UV-Transparenz
– Ultra-niedrige Kontaminierung
– Exzellenter Schmelzfluss für dünne oder komplexe Formen
– Reaktiver technischer Kundendienst

Die Herausforderung
Brauchen Sie einen leistungsfähigen und effizienten technischen Kundendienst, um schnell neue medizinische Diagnosegeräte mit PMMA-Werkstoff entwickeln zu können?
Haben Sie anspruchsvolle Anforderungen an PMMA, wie etwa hohe optische Reinheit, geringe Kontaminationsgrade oder sogar ein spezifisches rheologisches Profil?

Die Lösung…
Durch Verbindung von PMMA-Perlen einer einzigartigen Güteklasse mit einem reaktiven technischen Kundendienst hilft Lucite International Ihnen, Ihre Vorlaufzeit zu reduzieren und optische Hochleistungskomponenten für Anwendungsbereiche der medizinischen Diagnostik zu entwickeln. Erhöhen Sie die optische Reinheit für eine maximale Lichttransmission: +0,5 % gegenüber Granulat (Abb. 1). Durch Einsatz eines geschlossenen Suspensionspolymerisationsprozesses synthetisiert Lucite ultra-reine PMMA-Perlen, was zu hoher optischer Reinheit im Vergleich zu Granulaten führt (siehe Abb. 1).

Hohe UV-Transparenz: Die Transparenz im UV-Bereich ist eine wichtige Anforderung für medizinische Diagnosegeräte wie Küvetten. Der gemessene Einfluss des Behälters auf die gemessene Absorption ist mit Diakon PMMA-Perlen so niedrig wie möglich (siehe Abb. 2).

case study pmma plaatje

Abb. 1: +0,5% Transmission bei PMMA-Perlen im Vergleich zu Granulat

case study pmma plaatje 2

Abb. 2:PMMA-Perlen weisen über einen breiten Bereich des UV-Spektrums maximale Transparenz auf.

Reduzieren Sie den Kontaminationsgrad für anspruchsvolle medizinische Anwendungsbereiche
Der geschlossene Suspensionspolymerisationsprozess führt zu sehr geringen Kontaminationsgraden der Diakon® Perlen – ermöglicht die optimale Produktion von Küvetten, die nicht den Messvorgang des Medizingeräts stören.

Eine Reihe verfügbarer Güten erlaubt die Auswahl eines bestimmten Schmelzindex. Zusätzlich besteht die Möglichkeit der Entwicklung von für Ihre Anforderungen maßgeschneiderten Viskositätsgraden.

Nutzen Sie den reaktiven technischen Kundendienst von Lucite International
-Schnellere Produktzulassung zur Reduktion Ihrer Vorlaufzeit
-Schnelle Lösung von technischen Problemen Ihrer Produktionslinie
-Lokale Vertretung